Bürger-Photovoltaik-Genossenschaft

Sonnenstadt Jever eG

Wir alle kennen die Nachrichten: weltweiter Klimawandel, Anstieg der Erdtemperatur, Treibhausgase, schmelzende Gletscher, Kyoto-Protokoll. Auch auf dem G8-Treffen 2007 in Heiligendamm wurde die Notwendigkeit des Handels diskutiert.

Aus zahlreichen Gesprächen mit unseren Kunden und Bürgern unserer Stadt Jever wissen wir um die Bereitschaft, sich zu engagieren. Vielfach fehlte es jedoch an den Möglichkeiten. Seit 2007 bieten wir den Bürgern unserer Stadt die Möglichkeit, sich an der Bürger-Photovoltaik-Genossenschaft Sonnenstadt Jever eG zu beteiligen, um mit der umweltfreundlichen, klimaschonenden Stromerzeugung durch Photovoltaik eine interessante Rendite zu erwirtschaften.

Zusammen mit den kommunalen Vertretern unserer Stadt Jever haben wir am 26.06.2007 die Bürger-Photovoltaik-Genossenschaft Sonnenstadt Jever eG gegründet.

Die Genossenschaft hat das Ziel, Photovoltaikanlagen auf kommunalen Dächern unserer Stadt zu betreiben. Seit 2007 wurden sechs Photovoltaikanlagen auf folgenden Dächern installiert:

  • Frieslandhalle
  • Grundschule Cleverns
  • Sporthalle am Dannhalm
  • MTV Tennishalle
  • Straßenverkehrsamt
  • Musikschule

Die Eignung der Dachflächen wurde von Sachverständigen geprüft und positiv beurteilt. Für die Überlassung der Dachflächen für einen Zeitraum von 20 Jahren wird an die Eigentümer der Dachflächen eine Pacht gezahlt. Ferner besteht im Rahmen des Geschäftskonzeptes die Möglichkeit, auch die Flächen von landwirtschaftlichen Betrieben, von mittelständischen Unternehmen oder anderen Institutionen (z. B. kirchlichen Einrichtungen) einzubeziehen. Zuletzt hat uns der Landkreis Friesland zwei Dachflächen pachtweise überlassen. Es handelt sich hierbei um die Flächen des Straßenverkehrsamtes und der Kreismusikschule Friesland. Beide Investitionen konnten noch im Dezember 2008 abgeschlossen werden.

Darüber hinaus soll die Sonnenstadt Jever eG als aktiv am Markt tätiges Unternehmen in Zukunft auch auf weiteren Feldern der regenerativen Energiegewinnung und der Beratung der Mitglieder in Energiefragen tätig werden.

Ein Geschäftsanteil beträgt 10,00 Euro. Von den Mitgliedern sind mindestens 100 Anteile zu zeichnen (1.000,00 Euro). Ein Mitglied kann sich mit höchstens 1.000 Anteilen (10.000,00 EUR) beteiligen. Der maximale Betrag wird vom Vorstand der Genossenschaft festgelegt.

Wir wollen mit diesem Angebot viele Bürger unserer Stadt als Mitglieder der Sonnenstadt Jever eG gewinnen, aus diesem Grund haben wir die Mindestbeteiligung gering gehalten.

Die Haftung des Mitglieds ist auf die Höhe der Geschäftsanteile beschränkt.